Deutscher Buchpreis 2018 – Die Longlist

Deutscher Buchpreis 2018 – Die Longlist

14. August 2018 0 Von Yvonne

Gerade wurde die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018 vorgestellt und zum ersten Mal seit vielen Jahren habe ich keinen einzigen der Titel gelesen, obwohl einige der Titel in meinem Bücherregal stehen. Das liegt daran, dass ich dieses Jahr bewusst andere Bücher gelesen habe – Bücher, die ich schon lange lesen wollte, Titel von der Longlist des Man Booker Prize oder auch einfach Romane von Autoren, die ich sehr gerne mag. Dafür habe ich bewusst darauf verzichtet, viele Neuveröffentlichungen zu lesen.

Ich bin daher nicht sicher, inwieweit ich über die nominierten Romane berichten werde. Trotzdem verfolge ich auch in diesem Jahr den Buchpreis mit Interesse, da ich in den vergangenen Jahren so einige Titel und Autoren kennengelernt habe, die mir sonst nicht aufgefallen wären.

Einige der AUtorinnen und Autoren sind alte Bekannte, die teilweise auch bereits für den Deutschen Buchpreis nominiert waren. Aber natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder ein paar Romandebüts.

Am meisten interessiere ich mich aktuell für Die Katze und der General, da ich von Nino Haratischwili schon lange etwas lesen wollte. Nun also ein weiterer Anreiz.

Die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2018 wird am 11. September bekanntgegeben.

Hier nun die Nominierten auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018:

  • Carmen-Francesca Banciu: Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten!
  • María Cecilia Barbetta: Nachtleuchten
  • Maxim Biller: Sechs Koffer
  • Susanne Fritz: Wie kommt der Krieg ins Kind
  • Arno Geiger: Unter der Drachenwand
  • Nino Haratischwili: Die Katze und der General
  • Franziska Hauser: Die Gewitterschwimmerin
  • Helene Hegemann: Bungalow
  • Anja Kampmann: Wie hoch die Wasser steigen
  • Angelika Klüssendorf: Jahre später
  • Gert Loschütz: Ein schönes Paar
  • Inger-Maria Mahlke: Archipel
  • Gianna Molinari: Hier ist noch alles möglich
  • Adolf Muschg: Heimkehr nach Fukushima
  • Eckhart Nickel: Hysteria
  • Josef Oberhollenzer: Sültzrather
  • Susanne Röckel: Der Vogelgott
  • Matthias Senkel: Dunkle Zahlen
  • Stephan Thome: Gott der Barbaren
  • Christina Viragh: Eine dieser Nächte