Preis der Leipziger Buchmesse 2017 – Nominierungen

Preis der Leipziger Buchmesse 2017 – Nominierungen

16. Februar 2017 0 Von Yvonne

Preis der Leipziger Buchmesse 2017Nachdem die Filmpreis-Saison sich schon fast dem Ende zuneigt (nur die Oscars stehen als großer Filmpreis noch aus), startet in Leipzig der Literaturpreis-Reigen.

Heute Morgen wurden die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 bekannt gegeben. Anders als beim Deutschen Buchpreis wird der Preis der Leipziger Buchmesse in drei Kategorien vergeben: Belletristik, Sachbuch / Essayistik und Übersetzung. Die Bekanntgabe der drei Gewinner erfolgt am 23. März 2017. Bis dahin bleibt noch genug Zeit, die diesjährigen Nominierten zu verschlingen.

Preis der Leipziger Buchmesse 2017: Die Nominierungen in den drei Kategorien

Belletristik

Sachbuch / Essayistik

  • Das Europa der Könige. Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts (Leonhard Horowski)
  • Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen (Klaus Reichert)
  • Siegfried Kracauer. Eine Biographie (Jörg Später)
  • Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit (Barbara Stollberg-Rilinger)
  • Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes (Volker Weiß)

Übersetzung

  • Holger Fock und Sabine Müller: übersetzten aus dem Französischem: „Mathias Enard: Kompass“
  • Gregor Hens: übersetzte aus dem Englischen: „Will Self: Shark“
  • Eva Lüdi Kong: übersetzte aus dem Chinesischen „Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen“
  • Gabriele Leupold: übersetzte aus dem Russischen: „Andrej Platonow: Die Baugrube“
  • Petra Strien: übersetzte aus dem Spanischen: „Miguel de Cervantes: Die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda“